Türsicherung Querriegel – Einbruchschutz & Panzerriegel

Türsicherung Querriegel – Einbrecher haben oftmals ein leichtes Spiel, denn jede zweite Sicherung einer Tür ist mangelhaft.

Es ist eine Tatsache, in Deutschland finden immer mehr Einbrüche statt. Dabei sind die steigenden Zahlen besonders in Bremen, Hamburg und Berlin zu beobachten. Der Grund: jede zweite Türsicherung ist mangelhaft.

2014 weist die Kriminalstatistik einen Einbruchswert von 152.000 aus. Dies bezeichnet den höchsten Stand seit 15 Jahren. Alle zwei Minuten versucht ein Einbrecher in Deutschland sein Glück. Zudem muss jedoch auch darauf hingewiesen werden, dass 40 Prozent aller Einbrüche bereits im Stadium des Versuchs scheitern.

Türsicherung Querriegel & andere Maßnahmen

Ein Grund hierfür ist die bessere Sicherheitstechnik, insbesondere eine Verbesserung der Türsicherung. Bei Doppel- und Einfamilienhäusern nutzen die Einbrecher zumeist die Terrassentür oder auch Fenster, um in das Haus einzusteigen. Bei Mehrfamilienhäusern geschieht dies normalerweise durch die jeweilige Wohnungstür.

Türsicherung Querriegel
Mit dem Querriegel optimale Türsicherung

Dabei sollen insbesondere Querriegel oder auch Panzerriegel diesen Weg deutlich erschweren. Aber auch hier gilt, nicht alle Varianten, die käuflich zu erwerben sind, sind dieses Geld wert. Die Stiftung Warentest hat dies mit einem ernüchternden Ergebnis untermauert. Bei getesteten 15 Türsicherungen waren die Tester in der Lage, jede zweite Türsicherung schnell zu öffnen. Letztlich wurde neun Mal ein Testurteil mit der Note „mangelhaft“ vergeben.

Ein Hinweis an dieser Stelle: Kastenzusatzschlösser als Sicherheitstechnik fielen in jeder Kategorie durch. Diese Form der Türsicherung ist daher nicht zu empfehlen. Bei diesem Test engagierte Stiftung Warentest zudem einen Schloss-Knacker, welcher 15 Minuten Zeit zum Knacken jedes Schlosses bekam. Diesen Zeitraum schöpfte dieser jedoch selten aus, denn bei den mangelhaften Modellen benötigte er zum Knacken oft nicht einmal eine Minute.

Das ist selbstverständlich viel zu wenig. Die Türsicherung sollte mindestens drei bis fünf Minuten durchhalten und dem Einbrecher Widerstand leisten. Die meisten Einbrecher geben bereits nach dieser Zeitspanne auf, sofern sie dann noch nicht in die Wohnung bzw. das Haus eindringen konnten. Warum? Das Risiko, entdeckt zu werden, ist enorm, insbesondere in einem Mehrfamilienhaus.

Eine zuverlässige Türsicherung

Bei einem Einbruch werden von den Einbrechern zumeist brachiale Methoden angewandt, das bedeutet, sie hebeln verschlossene Türen auf, statt sich umständlich mit dem Schließzylinder der jeweiligen Tür zu befassen.

Der Querriegel von Abus
Der Querriegel von Abus

Der Kunde muss etwas mehr als 40,00 Euro investieren, sollte die Wahl auf ein Querriegel Schloss fallen. Was verbirgt sich dahinter? Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, handelt es sich um einen Riegel, welcher quer über den jeweiligen Türrahmen geschoben wird. Auf diese Art und Weise erhalten beide Seiten Schutz – im Idealfall.

Das Panzerriegelschloss der Firma Basi schnitt im Test weniger als mangelhaft ab, es versagte völlig. Der Testsieger: PR 2700 der Firma Abus. Die Preiskategorie liegt bei 200,00 Euro. Sowohl kostengünstig, als auch sehr guter Schutz – dieser Panzerriegel verdient seinen Platz. Weiterer Testsieger ist der Econ Sicherheits-Balkenriegel.

Der Einbau

Besser einen Fachmann ans Werk lassen – Warum sich ein fachmännischen Rat in jedem Fall lohnt? Der Grund hierfür ist einfach, denn Querriegel bzw. Panzerrigel eignen sich nicht für alle Türen. Flügeltüren, die besonders in Altbauten zu finden sind, sehen zwar besonders schön aus, sind jedoch für Einbrecher kein Hindernis und daher sehr leicht zu umgehen. Besitzt der Einbrecher einige Erfahrung und hat Übung, so kann er Flügeltüren einfach von außen aufdrücken.

Es spielt keine Rolle, auf welche Form der Sicherung die Entscheidung gefallen ist, wenn diese nicht entsprechend richtig montiert wird. Es reicht aus, wenn lediglich zwei Schrauben falsch angebracht sind, um den Schutz, der durch das Anbringen des Querriegels erreicht werden sollte, zunichte zu machen.

Fehler können passieren, erst recht, wenn Montageanleitungen unvollständig oder gar nicht mit geliefert werden. Oftmals fehlen nützliche und notwendige Informationen auch auf der Verpackung. Mit der Folge, der Einbrecher kommt in Sekundenschnelle in das Haus bzw. die Wohnung. Sind alle Materialien und Informationen vorhanden, so kann die Montage für einen Laien trotzdem eine Überforderung darstellen.

Die bessere Alternative ist die Beauftragung eines entsprechenden Fachbetriebs. Die Polizei gibt hierzu gerne Empfehlungen. Zudem rät sie, auf die Anleitungen der Sicherungsvorkehrung besonders zu achten. In den technischen Unterlagen sollte eine Beschreibung bezüglich der zu verwendenden Türen zu finden sein, die für die Sicherheitsvorrichtung geeignet sind. Handelt es sich bei der Immobilie, die geschützt werden soll, lediglich um ein Mietobjekt und nicht um das eigene Eigentum, so hilft oftmals ein Gespräch mit dem Vermieter weiter. Viele Vermieter unterstützen die zusätzliche Sicherung.

Zusatzschloss von Abus
Zusatzschloss von Abus

Beachtet werden sollte in jedem Fall, dass es dem Einbrecher sehr leicht gemacht wird, wenn die Schutzvorrichtung nicht zur Tür passt oder nicht korrekt installiert und angebracht ist! Die Tür und die zusätzliche Sicherung können nur gemeinsam gegen Einbrecher wirken, sie müssen also aufeinander abgestimmt sein.

Nehmen wir das Beispiel der Flügeltüren: ein Querriegel ist sehr wirksam bei einer normalen Tür, bei der Sicherung einer Flügeltür hingegen wird eine andere Form der Sicherung benötigt.

Fakten zur Türsicherung

Die durch Einbrüche verursachten Schäden belaufen sich jährlich auf rund 600 Millionen Euro. Diese Zahl wurde durch die Versicherungswirtschaft herausgegeben. Trotz einer solch hohen Summe, ist das diesbezügliche Problembewusstsein bei der Bevölkerung sehr gering.

Eine von Immowelt, dem Immobilienportal, angeregte Umfrage zeigte auf, dass fast 60 Prozent der Menschen, die an der Umfrage teilgenommen hatten, keinerlei zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen im Eigenheim besäßen. Ihrer Meinung nach reiche ein einfaches Türschloss vollkommen zum Schutz des Eigenheims aus. Lediglich 7 Prozent teilten mit, dass sie über ein Querriegel Schloss zur besseren Sicherung verfügten.

Eine solche Querverriegelung, welche über die komplette Türbreite angebracht ist, erschwert es dem Einbrecher enorm, die Tür aufzuhebeln oder aufzubrechen. Das ist die positive Folge des Schutzes der Öffnungsseite und der Bänderseite der Tür, welche durch einen Panzerriegel erfolgt. Ist die Tür sehr stabil, so ist ein Querriegel in der Lage, einen sehr guten Einbruchschutz darzustellen.

Es gibt Varianten des Riegels, welche zusätzlich einen Sperrbügel besitzen. Dieser dient – Art ähnlich einer Vorhängekette – zum Schutz vor dem Eindringen ungewollter Besucher, denn mit Hilfe dieses Bügels kann die Tür zunächst lediglich einen Spalt breit geöffnet werden.

Der optimale Schutz durch ein Querriegelschloss

Das Panzerriegelschloss ist gegen Einbrecher besonders wirksam, da es über die gesamte Breite der Tür verläuft. Mit Hilfe eines Schlüssels wird das Schloss betätigt, so dass sich massive Riegel aus beiden Seiten des Schlosses, bis diese im Schließkasten, sowohl rechts als auch links neben der Tür, enden.

Dieses Schloss kann fast immer nachträglich montiert werden, dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Tür mit dem Anschlag rechts oder links, nach innen gehend oder nach außen, handelt. Handelt es sich um eine relativ stabile Tür, reicht die Montage eines Panzerriegels aus. Handelt es sich hingegen um eine weniger stabile Tür, so ist die Montage von zwei Querriegel Schlössern empfehlenswert – einmal oberhalb des Türschlosses und einmal darunter.

Die richtige Beratung

Bei den Überlegungen zur zusätzlichen Sicherungsvorrichtung sollte stets im Hinterkopf behalten werden, dass es nicht einfach ist, den passenden Panzerrigel zu finden, denn es gibt unzählige Möglichkeiten. Eine Beratung durch eine Fachfirma ist unerlässlich.

Es gibt die Möglichkeit, sich hierzu Anregungen bei der örtlich zuständigen Polizei zu holen. Bei ihnen gibt es kostenlose Beratungsmöglichkeiten. Es sollte ein bisschen mehr Zeit investiert werden, bevor ein „falsches“ Panzerriegelschloss gekauft wird und letztlich doch keine Absicherung des Heims erfolgt. Auch bei der Montage sollte unbedingt auf fachkundiges Personal gesetzt werden, auch wenn dies ein paar Euro mehr kosten wird. Es ist nicht ratsam, hier zu experimentieren, sondern gleich das für die Tür und das zu sichernde Objekt richtige System zu installieren.

Benutzen Sie also zur Türsicherung Querriegel, so kommt es nicht zu bösen Überraschungen!